RESIST!

Die Kunst des Widerstands

Die Ausstellung beleuchtet 500 Jahre antikolonialen Widerstand im Globalen Süden und erzählt über koloniale Unterdrückung und ihre Auswirkungen bis heute.

01.04.–05.09.2021

Ab dem 1. Ju­ni ist das Rautenstrauch-Joest-Mu­se­um wied­er geöff­net.

Unsere Ve­r­an­s­tal­tun­gen fin­d­en on­line statt. In unserem Kal­en­der fin­d­en Sie alle weit­eren In­for­ma­tio­nen. Die So­cial-Me­­dia-Kanäle auf Face­book, In­s­ta­gram und YouTube sind weit­er­hin ak­tiv.  

Aktuelle Veranstaltungen

Aktuelle Veranstal-tungen

Just Ask #1: Karima Renes im Gespräch mit Alfred Ullrich

Im Mai nun startet die Videoclip-Serie Just Ask, ein kurzes Gesprächsformat, bei dem die Live-Speakers den bei „RESIST! Die Kunst des Widerstands“ beteiligten Künstler*innen, Aktivist*innen, Kurator*innen oder Restaurator*innen eine Frage stellen, um ein Gespräch zu beginnen.

Anlässlich des 16. Mai, dem Gedenktag des Widerstands der Romn*ja und Sinti*zze, der an die verschiedenen Formen des Widerstands der Sinti*zze und Romn*ja im Zweiten Weltkrieg und im Spezifischen an den Aufstand im Lager Auschwitz-Birkenau im Jahre 1944 erinnert, unterhält sich die Literaturwissenschaftlerin Karima Renes mit dem Künstler Alfred Ullrich über antifaschistischen Widerstand und dessen Performance Pearls before swine (2000). Hier stellt sich Ullrich vor das Eingangstor des Konzentrationslagers Lety und lässt Perlen auf den Boden fallen. Damit bezieht er sich auf den Skandal, dass das ehemalige Vernichtungslager, ein Ort des Massenmords an Rom*nja und Sinti*zze, als Schweinefarm genutzt wurde.

 

→ Florisse Adjanohoun, Christie Akumabor, Osaze Amadasun, Kader Attia, Roger Atikpo, Belkis Ayón, Marcel Djondo, Omar Victor Diop, Nwakuso Edozien, Robert Gabris, Jimoh Ganiyu, Anani Gbeteglo, Ayrson Heráclito, indieguerillas, Patricia Kaersenhout, Eustache Kamouna, Grada Kilomba, Mohammed Laouli, Alao Lukman, Peter Magubane, Dhuwarrwarr Marika, Tshibumba Kanda Matulu, Medu Art Ensemble, Luiza Prado de O. Martins, Małgorzata Mirga-Tas, Keviselie/Hans Ragnar Mathisen, Monday Midnite, Franky Mindja, Gaëtan Noussouglo, Lapiztola, Nura Qureshi, Emília Rigová, Mamadou Sall, Juan Manuel Sandoval, Diego Sandoval Ávila, Selma Selman, The Singh Twins, Alfred Ullrich, Huỳnh Văn Thuận, Edward Venero, Kara Walker, Wantok Musik Foundation, Tania Willard, Lawrence Paul Yuxweluptun, Ernesto Yerena →
→ Florisse Adjanohoun, Christie Akumabor, Osaze Amadasun, Kader Attia, Roger Atikpo, Belkis Ayón, Marcel Djondo, Omar Victor Diop, Nwakuso Edozien, Robert Gabris, Jimoh Ganiyu, Anani Gbeteglo, Ayrson Heráclito, indieguerillas, Patricia Kaersenhout, Eustache Kamouna, Grada Kilomba, Mohammed Laouli, Alao Lukman, Peter Magubane, Dhuwarrwarr Marika, Tshibumba Kanda Matulu, Medu Art Ensemble, Luiza Prado de O. Martins, Małgorzata Mirga-Tas, Keviselie/Hans Ragnar Mathisen, Monday Midnite, Franky Mindja, Gaëtan Noussouglo, Lapiztola, Nura Qureshi, Emília Rigová, Mamadou Sall, Juan Manuel Sandoval, Diego Sandoval Ávila, Selma Selman, The Singh Twins, Alfred Ullrich, Huỳnh Văn Thuận, Edward Venero, Kara Walker, Wantok Musik Foundation, Tania Willard, Lawrence Paul Yuxweluptun, Ernesto Yerena →

It's Yours! Kurator*innen

Artists in Residence

Kiri Dalena (Fotografie)

Die Filmemacherin, bildende Künstlerin und Menschenrechtsaktivistin Kiri Dalena arbeitet mit einem Bestand von Fotografien, die von Dean Conant Worcester und Georg Küppers-Loosen zwischen 1887-1907 auf den Philippinen gesammelt und im Rautenstrauch-Joest-Museum aufbewahrt werden.

Bahar Gökten & Daniela Rodriguez Romero (Urban Dance)

Mit [resi]stance geben die beiden urbanen Tanzkünstlerinnen Bahar Gökten und Daniela Rodriguez Romero Einblicke in Prozesse von verkörperlichtem Widerstand und fordern dazu auf, eine eigene „Haltung“ einzunehmen.

Rokia Bamba (Music)

Rokia Bamba, Dj und Soundkünstlerin aus Brüssel, wird zusammen mit den Künstler*innen und Besucher*innen von RESIST! eine Sounddatenbank mit Stimmen und Sounds des Widerstands erstellen, die in der Ausstellung und auf der Webseite hörbar ist.

Francis Oghuma (Real Time Documentary)

Der in Nigeria geborene und in Köln lebende Fotograf Francis Oghuma wird im Laufe der Ausstellung RESIST! seine fotografische Dokumentation der BlackLivesMatter Proteste präsentieren sowie die Veranstaltungen und den Prozess der Ausstellung dokumentieren.

Das Pilotprojekt TheMuseumsLab (Mai – November 2021)

“TheMuseumsLab“ ist ein Wissensaustauschprogramm für afrikanische und deutsche Museumsfachleute und bedeutet einen wichtigen Schritt auf dem Weg zur „Internationalen Museumsagentur Deutschland“. Die Museumsagentur wird einer der wesentlichen Bausteine der künftigen Museumskooperationen zwischen der Bundesrepublik mit Nigeria und weiteren afrikanischen Ländern sein. Das RJM ist eines von zehn kooperierenden kulturellen Institutionen aus Deutschland, das an der Pilotphase teilnehmen wird.

Folgen Sie uns auf YouTube!